Einsatzübung und Spenden im Flüchtlingsheim

Am Samstag, den 1.7. fand eine zusätzliche Einsatzübung im von der Diakonie Michaelshoven betriebenen Flüchtlingsheim Eygelshovener Straße statt, die der Löschgruppe Rodenkirchen insbesondere dazu dienen sollte, sich mit den Örtlichkeiten vertraut zu machen.

Dort konnte eine leerstehende Wohneinheit, die mittels Nebelmaschine verraucht wurde, für die Übung genutzt werden. Unterstützt wurden wir durch einen Mitarbeiter der Heimleitung, der sich spontan als Verletztendarsteller zur Verfügung stellte sowie den Wachdienst, mit dem die Abläufe im Alarmfall geübt werden konnten.

Nach erfolgreicher „Rettung“ des Mitarbeiters konnten dann die Bewohner und vor allen Dingen die Kindern das Löschfahrzeug anschauen und an einer Spritzwand die Handhabung eines Strahlrohrs üben.

Ebenfalls wurden auf Initiative des Ausbildungsbeauftragten des Löschgruppe, Kai Nortmann, Spielzeug-Spenden in der Löschgruppe gesammelt. So konnten an dem Tag der Übung an die Leiterin des Flüchtlingsheims, Frau Busch-Sampanan u.a. mehrere Bobbycar, Bälle, Spiele, Feuerwehrbücher etc. übergeben werden.

Jahreshauptversammlung: Rückblick auf über 8.800 ehrenamtlich geleistete Stunden

Traditionell blickt die Löschgruppe Rodenkirchen am Anfang eines jeden Jahres im Rahmen ihrer Jahreshauptversammlung auf das vergangene Jahr zurück.

Insgesamt leisteten die 45 Kameradinnen und Kameraden der Löschgruppe im Jahr 2016 ehrenamtlich mehr als 8.800 Stunden an Einsätzen, Ausbildung, Arbeitsdienst, Jugendbetreuung, Öffentlichkeitsarbeit etc.

Weiterlesen

Jugendfeuerwehr Rodenkirchen feiert 25jähriges Bestehen

Im Jahr 1991 wurde die Jugendfeuerwehr der Löschgruppe Rodenkirchen gegründet. Die nunmehr 25jährige Erfolgsgeschichte nutzten die Kinder und Jugendlichen gemeisam mit ihren Betreuern, den Kameradinnen und Kameraden der Einsatzabteilung, ehemaligen Jugendwarten, Vertretern der Berufsfeuerwehr sowie eingeladenen Politikern zu einer Feierstunden in den neuen Übergangsräumlichkeiten.

Weiterlesen

Andreas Brücker, Sonja Gütz und Kai Nortmann mit dem Feuerwehr-Ehrenzeichen NRW ausgezeichnet

Am 22.10.2016 fand die Jubilarenehrung des Stadtfeuerwehrverbandes Köln e.V. in der Business Lounge des  1. FC Köln im Rheinenergiestadion statt. Eingeladen waren die jeweiligen Jubilare der Freiwilligen-, Berufs- und Werkfeuerwehr Köln nebst Partner/innen sowie die Kameraden, die in diesem Jahr erfolglichreich an einem Führungslehrgang teilgenommen hatten. Der Leiter der Feuerwehr Köln, Johannes Feyrer sowie Oberbürgermeisterin Henriette Reker dankten allen Jubilaren für ihren langjährigen Einsatz zum Wohle der Bevölkerung.

Aus der Löschgruppe Rodenkirchen wurden die Kameraden Andreas Brücker, Sonja Gütz und Kai Nortmann ausgezeichnet.

p1210892

Weiterlesen